Mobilität: Wissenschaft

Studie zum automatisierten Fahren: DHBW Stuttgart sucht Testpersonen

DHBW-Studie 2017
Bild: DHBW

Die Duale Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) Stuttgart sucht Probandinnen und Probanden, die zwischen dem 4. und 21. Dezember 2017 im Rahmen einer Studie automatisierte Fahrfunktionen testen.

Automatisierte Fahrfunktionen sind bereits in vielen modernen Serienfahrzeugen erlebbar. Welche Chancen und Risiken ergeben sich dadurch allerdings aus Konsumentensicht für den Straßenverkehr? Wie werden automatisierte Fahrfunktionen wahrgenommen?

Mit diesen Fragstellungen beschäftigen sich Studierende der DHBW Stuttgart im Rahmen einer User-Experience-Studie. Unter der Leitung von Prof. Dr. Marc Kuhn und Prof. Dr. Sabine Korte untersuchen sie, wie die verfügbaren automatisierten Fahrfunktionen, wie z. B. der Spurwechselassistent oder der Spurhalteassistent, aus der Sicht der Konsumentinnen und Konsumenten wahrgenommen werden.

Die Probandinnen und Probanden erwartet eine Testfahrt mit einer Mercedes-Benz E-Klasse bzw. einer Mercedes-Benz S-Klasse. Jeweils vor und nach der Probefahrt bewerten die Fahrerinnen und Fahrer Leistungs- und Wahrnehmungsdimensionen wie z. B. die Sicherheit, den Fahrspaß und die Kontrollierbarkeit. Durch Eye-Tracking und EEG-Messungen während der Fahrt wird zudem die physiologische Komponente des automatisierten Fahrens untersucht.

Die Studie ist durch die Realisierung einer Testfahrt und den Einsatz von Eye-Tracking und EEG-Messungen in der Forschungslandschaft einzigartig und hat nicht nur eine hohe wissenschaftliche, sondern auch eine hohe anwendungsbezogene Bedeutung. Sie baut auf eine Pilotstudie zum automatisierten Fahren auf, die die DHBW Stuttgart bereits 2016 durchgeführt hat.

Interessierte Personen aus dem Großraum Stuttgart mit Führerschein der Fahrerklasse B können an der Studie teilnehmen. Aufgrund der eingesetzten Technik werden primär Personen gesucht, die keine Brille tragen. Testzeitraum ist vom 4. bis 21. Dezember 2017. Die Studie startet an der DHBW Stuttgart am Standort Paulinenstraße 50. Der Zeitbedarf pro Testperson beläuft sich auf etwa eine Stunde. Während der Testfahrt sollen die Fahrerinnen und Fahrer verschiedene standardisierte Funktionen des automatisierten Fahrens testen.

Kontakt für Anmeldung: Interessierte können sich ab sofort – solange das Testfahrtkontingent reicht – jedoch bis spätestens 10. Dezember 2017 an das Zentrum für empirische Forschung der DHBW Stuttgart wenden, um sich für die Studie anzumelden: zef@dhbw-stuttgart.de


Hinweis gem. European General Data Protection Regulation: Diese Seite setzt für einige Funktionen – Mail-Nachrichten an uns sowie den Archiv-Zugriff – ein Cookie in Ihrem Browser. Es kann jederzeit durch Sie im Browser gelöscht werden. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden? JA | NEIN
668