Der Mobilitätsmonitor


Der Mobilitätsmonitor war ursprünglich Teil des Projekts „Energie- und Verkehrswende als Herausforderung für die sozialwissenschaftliche Forschung“. Aktuell wird die Reihe als Eigenprojekt der Partner WZB und M-Five fortgesetzt.

Im Fokus steht die Verkehrswende im Sinne einer Reduktion der privaten PKW-Nutzung und eines Nachfrageanstiegs geteilter und öffentlicher Verkehrsmittel. Der Monitor widmet sich der Mobilität in ausgewählten Großstädten und erscheint mit Unterstützung der Stiftung Mercator.

Der Mobilitätsmonitor erscheint zweimal jährlich und wird im Fachmagazin Internationales Verkehrswesen jeweils in den Ausgaben 2 (Mai) und 4 (November) veröffentlicht. Frühere Monitor-Ausgaben stellen Ihnen die Projektpartner und der Verlag hier online zur Verfügung.