Mobilität: Projekte

SSB BestPreis App – Ticket-Innovation im Stuttgarter Nahverkehr

SSB BestPreis App von moovel
Bild: pixabay.de

Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) und die moovel Group GmbH gehen mit der SSB BestPreis App neue Wege beim Fahrkartenverkauf. Kunden, die ihre Nahverkehrsnutzung nicht genau vorhersehen können, also nicht wissen, wie oft und für welche Strecken sie den ÖPNV im VVS-Gebiet nutzen werden, sind mit dem Angebot bestens bedient. Denn die App sammelt alle gekauften Einzelfahrten und berechnet nach einem Monat dann zusammengenommen die günstigste Ticket-Kombination für den jeweiligen Fahrgast. Die SSB BestPreis-Nutzer können ihre Ticketsammlung an jedem Tag des Monats beginnen, die Abrechnung erfolgt genau einen Monat danach.

Die SSB und die moovel Group arbeiten bei diesem innovativen Angebot zusammen. Über die App erfolgen Fahrplanauskunft, Buchung, Rechnungsstellung und die Verwaltung der Kundenfahrten. Die SSB bringt in das Projekt ihr Tarifwissen ein, berechnet mit ihrem Algorithmus die jeweils besten Preise für die SSB BestPreis-Nutzer und gibt die entsprechenden Tickets aus. Von moovel stammt die technologische Grundlage der App. Unter moovel transit bietet die moovel Group White Label-Lösungen für Verkehrsunternehmen und -verbünde, um in deren Namen und Erscheinungsbild mobile Tickets zu verkaufen. Nutzer von SSB BestPreis sind auf diese Weise gemeinsame Kunden von SSB und moovel.

Innovatives Ticket-Modell im Test

Seit dem 10. Januar 2018 steht die SSB BestPreis App kostenlos für iOS und Android zum Download bereit. Nach dem ersten Testlauf mit 1.000 Kunden steht die App nun seit Anfang März 20.000 Nutzern zur Verfügung. Diese zweite Stufe der Erprobung soll zunächst für zwei Jahre gelten.

moovel SSB BestPreisApp

Links: Daniela Gerd tom Markotten, Geschäftsführerin moovel Group GmbH (links) und Kaufmännische Vorständin der SSB Stefanie Haaks (rechts). Bild: SSB

„Wir freuen uns über den tollen Start der SSB BestPreis App. Bereits drei Tage nach Anlauf der App im Januar hatten wir das Kontingent aufgrund der hohen Nachfrage von 500 auf 1.000 Kunden erhöht,“ sagt die Kaufmännische Vorständin der SSB, Stefanie Haaks. „Insbesondere Gelegenheitsfahrern bieten wir damit ein attraktives Angebot, bei dem das Tarifwissen nicht vorausgesetzt wird. Dadurch werden Zugangshemmnisse abgebaut, und wir gehen davon aus, dass damit der Umstieg auf den Öffentlichen Personennahverkehr gestärkt wird.“

Seit Start Anfang Januar haben die Partner die App um weitere Funktionen ergänzt. So steht dem Nutzer nun ein Überblick der bereits getätigten Fahrten in der App zur Verfügung. Zudem sieht er in der „Best Preis Balance View“ eine Anzeige des aktuellen, bereits optimiert berechneten Warenkorbs.

Daniela Gerd tom Markotten, Geschäftsführerin moovel Group GmbH. „Die ersten Wochen haben bereits gezeigt, dass die Grundidee der SSB BestPreis App sehr gut ankommt. Umso mehr freut es uns, dass ab sofort deutlich mehr Kunden diese attraktive App nutzen können.“

BestPreis App – ÖPNV-Nutzung zum günstigsten Preis

Das Angebot von SSB BestPreis soll es vor allem Kunden, die ihre ÖPNV-Nutzung dauerhaft oder vorübergehend nicht voraussehen können, so attraktiv und einfach wie möglich machen, mit dem Stuttgarter Nahverkehr unterwegs zu sein. Die Nutzung der App setzt kein Wissen des VVS Verbund-Tarifs voraus, die optimale Tarifberechnung erfolgt durch den Optimierungs-Algorithmus.

Die BestPreis App fasst die Fahrten der SSB BestPreis-Nutzer zusammen und berechnet stets den günstigsten Preis für ihre Fahrten. Dazu müssen sich die Fahrgäste lediglich in der App registrieren, die kostenlos für iOS und Android erhältlich ist.

In der App werden zunächst individuelle Tickets im Gebiet des Verkehrsverbundes Stuttgart (VVS) gelöst. Am Ende des Abrechnungszeitraumes berechnet der Algorithmus eine für den Kunden optimale Kombination aus Kurz-, Einzel-, Tages- und Monatstickets und stellt diese dem Nutzer in Rechnung. Damit wird dem Nutzer die Suche nach einer optimalen Ticketoption erspart. In einem Beispiel ausgedrückt: Ein Fahrgast kauft an einem Tag vier Einzeltickets für die Zone 10 in der Gesamthöhe von 9,48 Euro. Der Algorithmus der BestPreis App errechnet daraus ein UmweltTagesTicket zum Preis von 4,50 Euro. Der Nutzer spart in der SSB BestPreis App somit 4,98 Euro.


Verwandte Artikel:
– Stichwort: Mobilitätsangebot
– Projekt RegioMOVE: Auf dem Weg zum Mobilitätsverbund


Hinweis gem. European General Data Protection Regulation: Diese Seite setzt für einige Funktionen – Mail-Nachrichten an uns sowie den Archiv-Zugriff – ein Cookie in Ihrem Browser. Es kann jederzeit durch Sie im Browser gelöscht werden. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden? JA | NEIN
636