Logistik Technologie: Produkte

Wechselbrücken mit „digitaler Plombe“ vor Diebstahl schützen

Wechselbrücken
Wechselbrücken. ©_istock

Vereinfachte Verwaltung und Lokalisierung abgestellter Wechselbrücken

Das Truck-Trailer Telematiksystem von idem telematics mit dem Portal „cargofleet3“ bringt jetzt ein neuartiges Wechselbrücken-Management und Sicherheitskonzept: Eine unsichtbare „digitale Plombe“ sorgt für mehr Sicherheit. Gleichzeitig vereinfacht das neue System nicht nur das Management des Wechselbrückenbestandes, sondern auch der verantwortlichen Niederlassungen.

Das neue Modul „Wechselbrücken-Management“ im cargofleet3-Portal wurde von Ingenieuren des BPW Tochterunternehmens idem telematics gemeinsam mit Transportprofis der Kölner Spedition Emons entwickelt. Für den erweiterten Funktionsumfang sind keine neuen Hardware-Komponenten erforderlich. Die autarke Stromversorgung, Datenerfassung und -übermittlung erfolgt unverändert über die wartungsfreie Telematikbox TC Solar; die Daten werden bedarfs- und anwendergerecht im Online-Portal sowie auf mobilen Tablets und Smartphones präsentiert.

Das erste Wechselbrücken-Management, das auch die Niederlassungen unterstützt

Digitales Management vereinfacht die Verwaltung und auch das Lokalisieren abgestellter Brücken. Das neue digitale Wechselbrücken-Management kann jedoch mehr: Es ordnet die einzelnen Brücken auch automatisch den jeweils verantwortlichen Niederlassungen zu. Eine Unterschreitung des Bestands wird im cargofleet3-Portal sofort angezeigt. Auf diese Weise sorgt cargofleet3 nicht nur für eine umfassende Transparenz und Effizienz im Bestandsmanagement, sondern analysiert und optimiert auch die Performance der Niederlassungen.

Erstmals können auch externe Instandhaltungsdienstleister auf die Daten zugreifen: Schäden werden über eine mobile App erfasst und dokumentiert; anschließend sind alle Abwicklungsschritte im Portal einsehbar.

Digitale Plombe: Neues Sicherheitskonzept sichert auch Kostenvorteile

Mit einer unsichtbaren „digitalen Plombe“ will idem telematics jetzt den Koffer vor Ladungsdiebstahl schützen und gleichzeitig neue Kostenvorteile erschließen. Ladungsdiebstahl gilt als eines der dringendsten Probleme der Transportwirtschaft: Nach gemeinsamen Berechnungen mehrerer Wirtschaftsverbände unter Beteiligung des Bundesverbandes Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.V. werden jährlich Ladungen von nahezu 26.000 LKWgestohlen. Statistisch schlagen Kriminelle in Deutschland also alle 20 Minuten zu.

Allein die gestohlenen Güter haben einen Wert von 1,3 Mrd. EUR, weitere Schäden von 900 Mio. EUR entstehen durch Konventionalstrafen für Lieferverzögerungen, Reparaturkosten sowie Umsatzeinbußen und Produktionsausfälle bei den eigentlichen Abnehmern.

Das Hantieren mit konventionellen Sicherheitsplomben durch den Fahrer kostet jedoch Zeit – und somit Geld. Und: Äußerlich sichtbare Plomben signalisieren Dieben, dass sich kostbares im Koffer befindet. Die neue digitale Plombe ist dagegen völlig unsichtbar und sichert den Koffer nach individuell wählbaren Parametern (z.B. Geofencing). Wenn sich dennoch Unbefugte an der Tür vergreifen, wird dies sofort registriert und gemeldet – dem Fahrer, der Spedition und auf Wunsch auch weiteren Partnern.

Zudem ermöglicht die digitale Sicherung eine perfekte Dokumentation mit juristisch verwertbaren Daten. Emons begleitete die Entwicklung auch mit Blick auf die Kosten und stellte fest, dass sich durch das vereinfachte Handling Einsparungen erzielen lassen.

Die digitale Plombe und das neue Wechselbrücken-Management sind ab sofort Bestandteil von cargofleet3 und können auch bestehenden Nutzern freigeschaltet und wunschgemäß an die jeweiligen Firmenprozesse angepasst werden.


Verwandte Artikel:
– Transportsicherheit: Container-Tracking aus der Cloud
Intelligent Refrigerated Containers Predict Their Own Errors
Mehr Sicherheit in der Luftfrachtkette


Hinweis gem. European General Data Protection Regulation: Diese Seite setzt für einige Funktionen – Mail-Nachrichten an uns sowie den Archiv-Zugriff – ein Cookie in Ihrem Browser. Es kann jederzeit durch Sie im Browser gelöscht werden. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden? JA | NEIN
674