Mobilität: Produkte Technologie

Hyundai Nexo: Erstes autonom fahrendes Brennstoffzellenfahrzeug

Hyundai Nexo Brennstoffzellenfahrzeug
Drei Hyundai Nexo Brennstoffzellenfahrzeuge fahren autonom von Seoul nach Pyeongchang. Bild: Hyundai

Als weltweit erster Hersteller hat Hyundai Motor sein neues Brennstoffzellenfahrzeug auf eine autonome Reise geschickt: Drei Hyundai Nexo fuhren in Südkorea selbstständig nach Level 4 von Seoul nach Pyeongchang. Die Klassifizierung Level 4 bedeutet, dass das Fahrzeug dauerhaft Verkehrssituationen bewältigen kann.

Wurde autonomes Fahren bisher nur auf verhältnismäßig kurzen Abschnitten mit niedriger Geschwindigkeit demonstriert, fuhr die Testflotte von Hyundai auf ihrer 190 km langen Fahrt mit bis zu 110 km/h, der gesetzlich erlaubten Höchstgeschwindigkeit, auf koreanischen Autobahnen.

Vollautomatisierte Fahrt im Nexo auf Knopfdruck

Die autonome Fahrt startete in Seoul mit Betätigen der Knöpfe „Cruise“ und „Set“ am Lenkrad der Fahrzeuge. Auf der Autobahn passten sie sich dem Verkehrsfluss an, führten Spurwechsel sowie Überholmanöver durch und steuerten selbständig durch die engen Fahrspuren der Mautstellen. Die aktuelle Technologiegeneration kann seine Umgebung und andere Fahrzeuge präzise lokalisieren. Die fortgeschrittene, intelligente Sensorik ersetzt sogar das fehlende GPS-Signal bei langen Tunnelfahrten.

„Die Kombination aus Sicherheit und Komfort ist unsere Grundgedanke bei der Entwicklung autonomer Fahrtechnologien“, sagt Jinwoo Lee, Leiter des Intelligent Safety Technology Centers von Hyundai Motor. Damit möglichst viele Kunden diese Technologie nutzen können, wurde sie von Hyundai so modular entwickelt, dass sie in verschiedenen Modellen installiert werden kann. Zu dem System gehören mehrere Kameras und Radarsensoren sowie das komplexe Laser-LIDAR-System zur Abstands- und Geschwindigkeitsmessung.

Brennstoffzelle erzeugt Energie für Antrieb und Betrieb des Laser-LIDAR-Systems

Für die Erfassung und Verarbeitung der fürs autonome Fahren notwendigen Daten wird eine große Menge Strom benötigt. Diese Energie stellt die Brennstoffzelle des Hyundai Nexo bereit – völlig ohne lokale Emissionen. Durch den hohen Wirkungsgrad des Systems von 60 %, den aerodynamischen Feinschliff und geringes Gewicht fährt der Nexo mit einer Tankfüllung fast 800 Kilometer weit. Ähnlich wie beim Betanken eines Fahrzeugs mit Verbrennungsmotor nimmt die Befüllung der Hochdruck-Wasserstofftanks lediglich fünf Minuten in Anspruch.

In Deutschland startet der Hyundai Nexo ab Sommer 2018 und wird gleichermaßen für Privat- und Gewerbekunden bestellbar sein. Die Homologation und die Kraftstoffverbrauchermittlung der deutschen Länderausführung erfolgen im Rahmen der Markteinführung. Autonom fahrende Fahrzeuge will Hyundai ab 2021 anbieten.


Verwandte Artikel:
– Stichwort: Autonomes Fahren
– Stichwort: Wasserstoff
– Stichwort: Brennstoffzelle


Hinweis gem. European General Data Protection Regulation: Diese Seite setzt für einige Funktionen – Mail-Nachrichten an uns sowie den Archiv-Zugriff – ein Cookie in Ihrem Browser. Es kann jederzeit durch Sie im Browser gelöscht werden. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden? JA | NEIN
726