Logistik: Produkte

Logenios: Logistikplattform für alle Prozesse entlang der Lieferkette

Logistikplattform
Foto: Logenios

eConnect realisiert gläsernen Datenfluss für sämtliche Akteure der Supply Chain

Integrationsportale unterstützen Transportdienstleister bereits seit einiger Zeit dabei, die Informationsqualität interner logistischer Prozesse zu optimieren: Die Daten aus allen eingesetzten Telematiksystemen werden übernommen und den Mitarbeitern in der Disposition einheitlich verarbeitet zur Verfügung gestellt. Die webbasierte offene Logistikplattform eConnect geht jetzt noch einen Schritt weiter: Durch die unternehmensübergreifende Bereitstellung sämtlicher Echtzeit-Statusinformationen aus ERP, TMS und Telematik zu den Touren realisiert der Frankfurter Softwareentwickler Logenios als Anbieter den gläsernen Datenfluss innerhalb der kompletten Lieferkette. Alle Akteure der Supply Chain können weiterhin mit ihren vorhandenen, eingeführten Systemen arbeiten.

Für einen reibungslosen Ablauf der Prozesse innerhalb der Lieferkette ist ein unternehmensübergreifender Austausch von Informationen wesentliche Voraussetzung. Doch genau das stellt die beteiligten Unternehmen bislang vor ein Problem. „Die letzte Meile scheint auch in Zeiten von Logistik 4.0 noch eine der großen Herausforderungen innerhalb der Supply Chain zu sein“, beschreibt Logenios-Geschäftsführer Frank Michalk  den Status Quo im Alltag vieler Transportunternehmen. „Werden die Fahrzeugdaten einer Flotte über unterschiedliche Telematikportale gesammelt, muss der Disponent seine Informationen oftmals mühsam in unzähligen Ansichten zusammen suchen. Verfügt darüber hinaus ein beauftragter Subunternehmer über kein geeignetes Telematiksystem, fließen einige Informationen zu Tour und Lieferung gar nicht.“

Logistikplattform zur intelligenten Vernetzung von Versendern, Transporteuren und Empfängern

Mit dem Ziel, alle Netzwerkpartner der Lieferkette in den Informationsprozess zu integrieren und die gemeinsamen Prozesse transparent zu gestalten, hat das in Frankfurt am Main ansässige Unternehmen Logenios die webbasierte Logistikplattform eConnect entwickelt. Das systemunabhängige offene Portal dient dem Austausch sämtlicher auftragsrelevanter Informationen zwischen Industrie-, Produktions- und Handelsunternehmen als Versender oder Empfänger sowie den ausführenden Transport- und Logistikunternehmen.

„Mit einer detaillierten Prozessdokumentation wollen wir die größtmögliche Transparenz hinsichtlich aller Sendungsparameter eines Auftrags schaffen – beginnend bei den Informationen zur Ladung, über den Verlauf der Tour bis hin zum voraussichtlichen Zeitpunkt der Anlieferung“, erklärt Frank Michalk.  Das Portal fungiert als Datenübersetzer und ermöglicht entsprechend den spezifischen Anforderungen der drei Zielgruppen eine übersichtliche Darstellung sämtlicher relevanter Informationen entlang der Lieferkette in einem einzigen Bildschirm.

Die Anwender müssen hierfür nicht im Webportal arbeiten: eConnect bereitet die Daten aus allen erdenklichen Quellen auf und liefert sie im jeweils passenden Format zurück in die gewohnte Softwareumgebung, beispielsweise auch an das eingesetzte TMS. Da die Logistikplattform Anbindungen an eine Vielzahl von Transportmanagement- und Telematiklösungen realisiert hat, können problemlos bereits bestehende Systeme genutzt und eingebunden werden – ohne dass jeder Anwender selbst für Schnittstellen sorgen muss.

Logistikplattform eConnect

Die Logistikplattform eConnect unterstützt den unternehmensübergreifenden Austausch von Informationen zwischen sämtlichen Akteuren der Supply Chain. Grafik: Es Sarawuth / Shutterstock

Einheitliche Kommunikationswege für Versender und Transportdienstleister

Mit der Funktion „eConnect Auftragsvermittlung“ bietet Logenios einen einheitlichen Weg zur Übermittlung von Abholaufträgen von einer Vielzahl an Lieferanten an einen Pool von Speditionen und Transportunternehmen. Für den Versender, der Aufträge generiert, ist es dabei möglich, dem Spediteur die jeweiligen Sendungsdaten direkt über die Plattform oder aus bereits eingeführten ERP, TMS oder Telematikanwendungen zuzusenden. Speditionen wie auch Subunternehmer werden einfach und reibungslos integriert.

Um den Service auch für Transportdienstleister oder Subunternehmer zugänglich zu machen, die über kein interaktives Telematiksystem für die Datenübertragung verfügen, hat Logenios mit der „eConnect App“ eine intuitiv bedienbare Applikation entwickelt. Frank Michalk: „Über die App bieten wir unabhängig von jedem Telematiksystem eine Lösung, Fahrzeuge in die offene eConnect-Plattform einzubinden. Die Fahrer können Informationen über die Position der Ware sowie Statusinformationen wie Abfahrt, Beginn des Beladens oder Entladens versenden. Sie haben die Möglichkeit, Nachrichten oder – falls notwendig – Bilder von Beschädigungen oder Unfallfotos an die Partner innerhalb der Logistikkette zu schicken.“

Stellte die Forderung eines Versenders nach einem Monitoring über die laufenden Aufträge vor allem kleinere Speditionen bisher vor eine große Herausforderung, können diese ihre Auftraggeber über die Funktion „eConnect Auftragsmonitoring“ nun automatisch und ohne zeitraubende Mehrarbeit live über den Logistikprozess informieren – vom Tourstart an bis zur erfolgten Auslieferung. Da die Daten systemunabhängig übermittelt werden, spielt es keine Rolle, welche Anforderungen für das Reporting gestellt werden und welches System der einzelne Auftraggeber selbst nutzt.

Die Übersichten im Portal sind für jeden Nutzer flexibel konfigurierbar. Aktiv aufrufen muss sich für das Prozesscontrolling jedoch die Web-Plattform niemand, betont Frank Michalk:  „Da Soll- und Ist-Werte stetig abgeglichen werden, weist das eConnect-System proaktiv auf Abweichungen hin. Je nach Anforderungen der Kunden werden die aktuellen Daten in das ERP-Programm zurückgespielt oder individuelle Reportings übermittelt.“

Aktuelle Prozesse für Warenempfänger jederzeit einsehbar

Auch für die Warenempfänger hat Logenios messbare Mehrwerte geschaffen: Sämtliche Prozesse und Daten zum kompletten Auftragsverlauf sind für sie jederzeit im Kontrollzentrum der Plattform einsehbar. Dank der Live-Informationen zum Transportablauf können sich somit auch die Handels- und Industrieunternehmen an der Rampe, im Lager oder in der Produktion flexibel auf veränderte Parameter und eventuell abweichende Liefertermine einstellen.

„Allen unseren Anwendergruppen gemeinsam ist der Live-Zugriff auf die Informationen aller Prozesse entlang der Lieferkette. Darüber gewinnen die Netzwerkpartner eine profunde Basis für eine zukunftsweisende und gewinnorientierte Zusammenarbeit“, ist sich Frank Michalk  sicher. Verschiedene Verlader und Logistikunternehmen setzen eConnect bereits ein.


www.logenios.com


Hinweis gem. European General Data Protection Regulation: Diese Seite setzt für einige Funktionen – Mail-Nachrichten an uns sowie den Archiv-Zugriff – ein Cookie in Ihrem Browser. Es kann jederzeit durch Sie im Browser gelöscht werden. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden? JA | NEIN
696