Mobilität: Produkte

MW Motors präsentiert elektrisches Retro-Sportcoupé Luka EV

Luka EV Elektro-Sportcoupé
Luka EV Elektro-Sportcoupé. ©_MV Motors

Ein Hauch BMW 507, dazu einige Anleihen beim MG B – die Firma MW Motors aus der tschechischen Gemeinde Štěnovice (Stenowitz) im Süden von Plzeň (Pilsen) hat mit dem »Luka EV« ein sehenswertes elektrisches Sportcoupé im klassischen Design entwickelt.

Luka EV Elektro-Sportcoupé

Luka EV Elektro-Sportcoupé. ©_MW Motors

Angetrieben wird der Retro-Zweisitzer von vier Radnabenmotoren mit je 12,5 kW Leistung, also einer Gesamtleistung von 50 kW. Das erscheint wenig überwältigend und erklärt, warum der »Luka EV« von 0 auf 100 km/h rund 9,6 s braucht und lediglich 146 km/h Höchstgeschwindigkeit erreicht. Freilich sind dies Werte, die in den Sechzigerjahren, die das Auto ja stilistisch wieder aufleben lässt, durchaus respektabel gewesen wären.

Chassis des Luka EV Elektro-Sportcoupé. ©_MW Motors

Chassis des Luka EV Elektro-Sportcoupé. ©_MW Motors

Dabei bringt der Elektro-Sportler mit seinem Aluminium-Chassis und einem vergleichsweise leichten NMC*-Akku (110V, 200Ah; 21,9 kWh) nur 815 kg auf die Waage, soll dank Rekuperation laut Herstellerangaben rund 300 Kilometer Fahrt pro Ladung schaffen und somit nur 6,8 kWh auf 100 km verbrauchen. Innerhalb einer Stunde sollen die Akkus wieder zu 80% aufgeladen sein.

Auch die Ausstattung soll mit Leder-Interieur, Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern und Zentralverriegelung durchaus heutigem Standard entsprechen.

MW Motors betont, dass es sich beim »Luka EV« nicht bloß um ein Konzept handelt, die Ergebnisse der Crashtests allerdings aktuell noch ausstehen. (red/ebl)


*   NMC: Kurzform für Li(NiCoMn)O2, Lithium-Nickel-Kobalt-Mangan-Oxid

Informationen dazu:

  • Batteriy University: Types of Lithium-ion – Become familiar with the many different types of lithium-ion batteries. Online, BU-205 (2018-04-06)
  • Fangfang Yang, Dong Wang, Yinjiao Xing, Kwok-Leung Tsui: Prognostics of Li(NiMnCo)O2-based lithium-ion batteries using a novel battery degradation model. In: Microelectronics Reliability, Volume 70, March 2017, Pages 70-78; doi.org/10.1016/j.microrel.2017.02.002

Hinweis gem. European General Data Protection Regulation: Diese Seite setzt für einige Funktionen – Mail-Nachrichten an uns sowie den Archiv-Zugriff – ein Cookie in Ihrem Browser. Es kann jederzeit durch Sie im Browser gelöscht werden. Sind Sie mit der Nutzung von Cookies einverstanden? JA | NEIN
664