Mobilität

Hypermotion Urban Mobility Lab: Ideen für die Zukunft

Urban Mobility Lab auf der Hypermotion, 26.-28.11.2019 in Frankfurt am Main
pixabay

Wie sieht die urbane Mobilität der Zukunft aus? – Dieser Frage geht das Urban Mobility Lab auf der Hypermotion, die vom 26.-28.11.2019 in Frankfurt am Main stattfindet, auf den Grund. Renommierte Experten, unter anderem Architekt und Stadtplaner Jan Gehl aus Kopenhagen, eröffnen den Diskurs über die Mobilität der Zukunft in unseren städtischen Räumen. Im Fokus stehen hierbei die neuesten Entwicklungen im Bereich Digitalisierung, Elektrifizierung, Fußgänger- und Fahrradmobilität u.v.m.

Zuhörer haben die Chance, auf Augenhöhe mit den Referenten in den Diskurs einzusteigen und die Diskussion voranzutreiben. Die dreitägige Diskussionsrunde behandelt folgende Themengebiete:

  • Dienstag, 26.11.2019
    Optimierung von Raum als Ressource | An die Stadt angepasste Mobilität
  • Mittwoch, 27.11.2019
    Neue Zentren in der Peripherie | Polyzentrisches Wachstum
  • Donnerstag, 28.11.2019
    Privatverkehr jenseits des Autos | Unsichtbare Infrastruktur

Besucher verbringen nicht nur drei informative und abwechslungsreiche Tage auf der Messe, sondern sammeln zusätzlich noch Fortbildungspunkte beim Besuch der Diskussionen!

Mehr zu dem Programm des Urban Mobility Lab


Konferenzen – Inspiration und Diskussion mit Experten

Zum ersten Mal findet der Deutsche Mobilitätskongress unter dem Motto „Mobilität in Ballungsräumen – Chancen und Herausforderungen“ im Rahmen der Hypermotion statt. Um nachhaltige urbane Mobilität und digitale Vernetzung von Regionen geht es bei der smc:smart mobility conference, die Fachkonferenzen, Ausstellung, Workshops und interaktive Elemente kombiniert. Die Konferenzen EXCHAiNGE und Logistics Digital Conference widmen sich den Themen Innovationen in der Logistik und Supply Chain Management. Pioniergeist wird auch erlebbar im Hypermotion-Lab, wo Start-ups in Pitches gegeneinander antreten und ihre innovativen Geschäftsideen vorstellen.